Informationen

Arthrose und Rheuma der Fingergelenke Hand-Zentrum    Klinik für Handchirurgie

Fingergelenksarthrose


 


Sehr häufig bei Patienten mit Rheumaerkrankungen,
aber auch als Verletzungsfolge nach Gelenkbrüchen
tritt eine Arthrose der Fingergelenke auf. Eine schmerz-
hafte Bewegungseinschränkung ist hier besonders
belastend für alle Tätigkeiten in Alltag und Beruf.

Zur Behandlung kam hier lange Zeit auch nur die
Versteifung in Betracht. Dann wurden Platzhalter
aus Silikon entwickelt, die in modifizierter Art auch
heute noch zur Anwendung kommen, besonders
bei fortgeschrittenen Arthroseformen im Rahmen
einer Rheumaerkrankung.

Zur jüngsten Generation der künstlichen Fingergelenke gehören die sogenannten Pyrocarbon©-Prothesen
aus Kohlefaser, die sehr langlebig sind und die natürliche Gelenkform nachbilden. In Spätstadien von
Gelenkzerstörungen sind sie jedoch nur noch bedingt einsetzbar. Darum ist es notwendig, im Falle von rheumatischem bzw. arthrotischem Befall der Fingergelenke engmaschige kontrollen zur Bestimmung des idealen Operationszeitpunkts durchzuführen.

Hand-Zentrum Dr. med M. Nicoloff Copyright MN ©2005

Handchirurgie Startseite Handchirurgie Dr. Nicoloff Handchirurgie Kontakt Kontakt Hand-Zentrum
zurück
Informationen Handchirurgie
Arthrose Finger
Arthrose des
Fingergelenks
Künstliches Fingergelenk
Künstliches
Fingergelenk